Thema:      Induktive Erwärmung

                   Was muss ich wissen?

                   Wo lauern die Gefahren?

 

Dienstag, 10.03.2020

 

12:30 Uhr      Anmeldung

12:45 Uhr      Begrüßung

13:00 Uhr     Grundlagen des Induktivhärtens

                       Verfahrensbeschreibung, physikalische Grundlagen,

                       Generatorauswahl, Induktor- und Brausen-Ausführungen, 

                       Anwendungsbeispiele

                       Prof. Dr.-Ing. Hansjürg Stiele, Albstadt

 

14:45 Uhr     Kaffeepause

 

15:00 Uhr     Gefahren beim induktiven Erwärmen

                       Anlagensicherheit, elektrisches und mechanisches Gefahrenpotential

                       Tipps, Erfahrungen, Anwenderbeispiele

                        Dipl.-Ing.  Alexander Ulferts, Reichenbach

 

19:00 Uhr     Abendbuffet

 

 

 

Mittwoch, 11.03.2020

9:00 Uhr       Moderne Techniken beim Induktivhärten

                      Beispiele moderner Anlagen für
                       unter schiedliche Anwendungsfälle

                       Prof. Dr.-Ing. Hansjürg Stiele, Albstadt

  

 

10:15 Uhr      Kaffeepause

 

 

10:30 Uhr      Moderne Polymer-Abschreckmittel für das Randschichthärten

                        Auswahl, Anwendung und Handhabung

                        Thomas Scholz, Stuttgart

12:00 Uhr      Mittagessen

13:00 Uhr      Normen und Prüfen bei der Wärmebehandlung

                        ISO, EN und DIN Normen (Toleranzen, Zeichungen) – da hat sich viel geändert!
                        DIN ISO 15787, Härte-Prüfung - sind Sie auf dem aktuellen Stand?

                        Messunsicherheit Vickers, Rockwell

                        Prof. Dr.-Ing. Hansjürg Stiele, Albstadt

15:00 Uhr      Kaffeepause

 

15:15 Uhr      Auswahl von Werkstoffen für das Härten

                        Vor dem Härten kommt die Werkstoffauswahl und das Verfahren 

                        Kurzzeit-austenitisieren,

                        Aufkohlen, Nitrieren, Abschrecken, Anlassen - Wo lauern die Gefahren?

                        Prof. Dr.-Ing. Hansjürg Stiele, Albstadt

 

17:30 Uhr      Abschluss der Tagung

Teilnehmergebühr

600, 00 € + 19 % MwSt. (114,00 €) Seminar 56

960, 00 € + 19 % MwSt. (182,40 €) Seminar 56/57

IBAN: DE97 7935 0101 0760 8181 46

BIC: BYLADEM1KSW, Stichwort: „WB-Aktuell“

Keine Abmeldung - volle Gebühr, Abmeldung nach Eingang der schriftlichen Anmeldung - 60 %. Ersatzteilnehmer möglich. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.

Anmeldeschluss: 28.02.2020

 

Die Teilnahmegebühr enthält folgende Leistungen:

Seminarunterlagen, Mittagessen, Abendbuffett, Snacks und Getränke in den Pausen

 

Übernachtungsmöglichkeit:

In den Seminargebühren nicht enthalten.

Hotel Sonnenhügel, Burgstr. 15, 97688 Bad Kissingen

Tel.: 0971/83-0, Fax: 0971/83-4828

E-Mail: info@hotel-sonnenhuegel.de

Vorzugspreise: EZ 75,00 €, DZ 61,00 € pro Person,

inkl. Frühstücksbuffet

Das Hotel bietet kostenlos, Besuch der „Sonnenhügel WasserWelt & Saunagarten", ein Innen- und Außenbecken,Dampfbad und unterschiedliche Saunen.

 

 

Anmeldung/Veranstalter:

Bitte melden Sie sich an bei (auch Zimmerreservierung!)

WB-Aktuell

Steigerwaldstr. 3, 97422 Schweinfurt

Tel.: 09722/9449-20,   Fax: 09722/9449-29

E-Mail: dieter.zimmermann@wb-aktuell.de

Ingenieurbüro für Wärmebehandlung

Bedeutung der induktiven Erwärmung

Die induktive Erwärmung ist ein wesentlicher Bestandteil der Wärmebehandlung von Metallen.

 

Zielsetzung und Durchführung

Die moderne induktive Wärmebehandlung ist in ihrer Entwicklung weitgehend abgeschlossen. Jetzt muss der Prozess auf alle Informationsebenen heruntergebrochen werden, d. h., Aneignen oder Vertiefen des theoretischen und praktischen Wissens. Neben dem hohen Ratio-nalisierungsbedarf gilt es besonders in den Gebieten:

 

  • Prozesssicherheit

  • Qualitätssicherheit

  • neue Technologien

  • Umweltbewusstseim

  • Energieeffizienz

neue Akzente zu setzen.

 

Dieses Wissen wird im Seminar vermittelt durch praxisnahe Vorträge und ausführliche Diskussion ihrer Probleme mit den Referenten, die ausnahmslos anerkannte Spezialisten mit einem hohen Erfahrungsschatz in der Wärmebehandlung sind.

 

Teilnehmer

Betriebsleiter, Meister, Arbeitsvorbereiter von Härterei-betrieben, Beauftragte für Unfallsicherheit und Umwelt-belastung, Ingenieure der Anlagen- und Energietechnik mit Kreativität, Durchsetzungsvermögen und Qualitäts-bewusstsein im Umgang mit modernen Technologien und deren Umsetzung in der Wärmebehandlung. Vor allem Konstrukteure bekommen einen tiefen Einblick in die oft kritischen und schwierigen Wärmebehandlungs-vorgaben in Zeichnungen und der Kollision mit vorhandenen EU- und DIN-Normen.

 

 

ibz GmbH

© 2019 by ibz GmbH   Kontakt  Impressum 
 

Website erstellt von Philip Zimmermann